Jau sun Biosfera

Der Naturpark stellt sich vor

Fettwiesen bei Fuldera
Fettwiesen bei Fuldera
Naturpärke wie die Biosfera Val Müstair sind Gebiete mit besonders hohen Natur- und Landschaftswerten. Die MünstertalerInnen haben sich dazu entschlossen, dieses wertvolle Erbe zu erhalten und respektvoll zu nutzen. Getreu dem Motto: «Jau sun Biosfera – ich bin die Biosfera»
Regionale Naturpärke tragen dazu bei, Landschaften von aussergewöhnlicher Schönheit und artenreiche Lebensräume zu erhalten und aufzuwerten. Zugleich erhöhen sie die Chance auf eine touristische Weiterentwicklung der entsprechenden Region. Ihren Gästen bieten Naturpärke echte Naturerlebnisse, faszinierende Geschichten, Kontakte zur Bevölkerung und den Genuss regionaler Spezialitäten.

Grundlagen

Die rechtlichen Grundlagen für die Schweizer Pärke sind seit 2007 in Kraft. Sie finden sich im Natur- und Heimatschutzgesetz (NHG) und in der Pärkeverordnung (PäV). Das Gesetz erlaubt Regionen mit ausserordentlichen Natur- und Landschaftswerten als Naturpark anerkannt zu werden – sofern gewisse Vorraussetzungen erfüllt sind. Dazu zählen u.a. die Vielfalt und Seltenheit der einheimischen Tier- und Pflanzenarten, die besondere Schönheit der Landschaft und ein geringer Grad an Beeinträchtigung des Landschafts- und Ortsbildes durch infrastrukturelle Einrichtungen. Um Naturpark zu werden, muss beim Bundesamt für Umwelt (BAFU) ein entsprechendes Gesuch eingereicht werden. Sind alle Voraussetzungen erfüllt, wird das Label «Park von nationaler Bedeutung» verliehen, welches die Biosfera Val Müstair seit 2011 trägt.

Mehr anzeigen
Piz Dora und Piz Daint
Blick auf Piz Dora und Piz Daint

Mehr Nachhaltigkeit Charta 2021-30

Das Val Müstair erhielt 2011 das Label «Park von nationaler Bedeutung». Dieses Label wird alle zehn Jahre auf der Grundlage einer Charta vergeben, aktuell für die Periode 2021-30.

Mehr erfahren
Mehr anzeigen
Chasa Jaura

Breite Unterstützung Trägerschaft

Der Naturpark ist eine öffentlich-rechtliche Anstalt und ist als solche der Gemeinde Val Müstair angegliedert.

Mehr erfahren
Mehr anzeigen
Facts & Figures

Schon gewusst? Facts & Figures

Im Val Müstair werden 100'000 schwarze Bienen von einheimischen Imkern gezüchtet. Mehr spannende und kuriose Besonderheiten in unserem Faktencheck.

Mehr erfahren

Teil eines grossen Ganzen

Das Val Müstair ist weit mehr als nur ein Naturpark. Gemeinsam mit dem Schweizerischen Nationalpark und Teilen der Gemeinde Scuol bildet der Naturpark das erste hochalpine Biosphärenreservat der Schweiz, die UNESCO Biosfera Engiadina Val Müstair. Der Perimeter des Naturparks umfasst das gesamte Gebiet der Gemeinde Val Müstair. Neben dem Haupttal mit seinen sechs Fraktionen Tschierv, Fuldera, Lü, Valchava, Sta. Maria und Müstair, gehört das unbesiedelte Val Mora zum Parkgebiet. Das Val Nüglia ist zudem Teil des Schweizerischen Nationalparks.

Parkperimeter
Sonnenuntergang über dem Val Müstair

Highlights 2011-20

Die wichtigsten Highlights aus den vergangenen 10 Jahren – der ersten Betriebsphase des Naturparks – finden Sie hier: