Spuren von einst

Kulturlandschaft im Wandel

Landschaft im Wandel
Seit Jahrtausenden gestalten wir Menschen unsere Landschaft. Im Val Müstair entstand dabei ein vielfältiges Mosaik aus Wiesen, Äckern, Hecken, Trockensteinmauern und anderen Elementen. Für den Erhalt dieser Kulturlandschaft ist eine Auseinandersetzung mit dessen Geschichte wichtig.

Vielfältiger Lebensraum

In vielen Teilen der Schweiz war die Kulturlandschaft bis ins 19. Jahrhundert hinein reich strukturiert. Kleine Felder und Obstbäume umgaben die Siedlungen. Hecken und Steinmauern trennten kleine Parzellen voneinander. Lange Zeit änderten sich traditionelle Bewirtschaftungsformen des Kulturlandes kaum. Erst durch die zunehmende Mechanisierung und Intensivierung der Bewirtschaftung vollzog sich ein Wandel. Im Zuge dessen verschwanden viele Strukturen in der Landschaft. Einzelbäume wurden gefällt, Hecken entfernt, Trockensteinmauern abgetragen und Terrassen eingeebnet. Für viele Tierarten sind aber genau diese Strukturen wichtig, denn sie dienen als Jagdgebiet und bieten Unterschlupf. Das Hermelin ist eine von vielen Arten, welche mit dem Wandel der Kulturlandschaft in Not geraten ist.

Hermelin

«Hermelin woher – wohin?»

Besuchen Sie die Ausstellung «Hermelin woher – wohin?». Diese nimmt den Landschaftswandel in Graubünden und Glarus und dessen Auswirkungen auf das Hermelin genauer unter die Lupe.

Auf Zeitreise

Ein Vergleich von Landschaftsfotografien, damals und heute, eröffnet einen objektiven Blick auf die manchmal auch nur schleichenden Veränderungen. Im Val Müstair sind noch viele Strukturen in der Landschaft vorhanden, der Wandel ist oft nur im Kleinen zu finden. Die Fotografien zeigen aber auch solche Veränderungen auf. Wir laden Sie ein, auf eine Zeitreise durch die Kulturlandschaft des Val Müstair. Der Blick zurück soll der Frage nachgehen: Welche Landschaften sind bei uns verschwunden und welche wollen wir entstehen lassen? Denn eine attraktive Kulturlandschaft ist Heimat, Lebensraum für vielfältige Tier- und Pflanzenarten und Wirtschaftsgrundlage einer Tourismusregion.

Mehr anzeigen
Zeitreise

Damals und heute Zeitreise durch die Kulturlandschaft

Die Geschichte der Kulturlandschaft im Val Müstair wird anhand spannender historischer Aufnahmen lebendig.

Mehr erfahren

Zeitzeugen gesucht!

Eng verbunden mit der Kulturlandschaft sind die Menschen und ihr Wissen rund um das Kulturgut zu Handwerk, Bewirtschaftung, Kultur, Natur und zum gesellschaftlichen Leben. Dieses Wissen möchte der Naturpark für heutige und kommende Generationen erhalten. Ein Projekt basierend auf Interviews (oral history) mit unserer älteren Bevölkerung soll dazu beitragen. Interessierte Personen Jahrgang 1950 und früher, welche im Val Müstair aufgewachsen sind, können an den Interviews teilnehmen und sich bei der Biosfera Val Müstair melden.

Linda Feichtinger

Kontakt

Linda Feichtinger (Leiterin Wissensmanagement)