Handwerker und Musiker aus Leidenschaft

Dario Fallet

Dario Fallet – Handwerker und Musiker
Die Liebe zur Handarbeit wurde Dario in die Wiege gelegt. Als Sohn eines Schreiners fing er mit seinen beiden Brüdern schon früh an, in der familieneigenen Werkstatt zu werkeln und zu basteln. So wusste er bereits in jungen Jahren, dass er einmal Handwerker werden will. Ähnlich erging es ihm mit der Musik. Begeistert von den Gitarrenklängen von Deep Purple und den Dire Straits, erlernte er das Instrument und entdeckte eine weitere Leidenschaft.

Handwerklicher Werdegang

Die frühen Versuche in der Schreinerei seines Vaters weckten Darios Interesse am heimischen Holz und so entschied er sich für eine Lehre als Forstwart. Für diese verliess er seine Heimat und zog in das benachbarte Unterengadin. Nach der Lehre führte ihn die Jobsuche wieder zurück ins Val Müstair. Nein, nicht etwa als Forstwart, sondern als Maurer bei Foffa & Conrad AG. Dies sah Dario vorerst als Zwischenlösung für ein Jahr. Doch die Arbeit gefiel ihm von Anfang an sehr gut und somit wurden aus einem Jahr nunmehr 15 Jahre. Nach Absolvierung verschiedener Weiterbildungen ist er mittlerweile als Bauführer im Kundenmaurerbereich tätig.

Dario Fallet Handwerker Val Müstair

Konstruktionen für die Ewigkeit

Bei einem Trockenmauerkurs der Biosfera Val Müstair hat Dario das Thema für sich entdeckt. Die Einfachheit dieser Konstruktionen faszinieren ihn, denn hier werden mit einfachen Mitteln Konstruktionen für die Ewigkeit erbaut. Man nehme da als Beispiel die Bauten der Inka oder der Römer, welche auch nach Jahrhunderten noch zu sehen sind. Der Trockenmauerkurs entstand damals auf Darios Initiative. Er hofft, dass auch künftig noch viele solcher nachhaltigen Bauten im Val Müstair entstehen.

Dario Fallet Trockenmauer

Bis ins kleinste Detail – ein Adler in Lebensgrösse

In seiner Freizeit werkelt Dario nach wie vor gerne in der heimischen Schreinerei. Derzeit schnitzt er an einem Adler in Lebensgröße. Ein Projekt, das viel Zeit beansprucht. Dario liebt die Feinarbeit. So hat er beispielsweise für die Krallen ein paar Gamstrophäen seines Vaters abgestaubt. Neben dem Schnitzen spielt Dario leidenschaftlich gerne Gitarre. Sein Vater und seine Mutter hörten Zuhause Musik von Deep Purple oder von den Dire Straits – Bands, die seinen Musikgeschmack nachhaltig prägten. Als er mit 10 Jahren auf den Schultern seines Vaters zum ersten Mal ein Live-Konzert miterleben durfte, war für ihn klar, dass er Gitarrist werden möchte.

Holzschnitzerei Dario Fallet

Dario, der Musiker

Mit seiner Gitarre unternimmt er oft und gerne Spaziergänge in der Natur. Orte wie der Wasserfall «Aua da Pisch» oder auch die Ruine «Balcun At» gehören zu seinen Lieblingsplätzen. Hier findet er Inspiration für neue Lieder und spielt diese dann auch direkt auf seiner Gitarre ein. Genau an diesen Orten entstand auch der Biosfera-Song, welcher Dario zum 10-jährigen Jubiläum geschrieben hat. Die Idee kam vom Direktor des Naturparks persönlich und Dario war sofort begeistert. Er ist immer für spontane Ideen zu haben und so hat er sich mit seiner Gitarre, einem Blatt und einem Stift an die Ideensammlung gemacht.

Musiker Dario Fallet

Die Liebe zur Heimat

Der Naturpark ist für Dario von grosser Bedeutung und er ist stolz darauf, dass dem Val Müstair aufgrund seiner intakten Natur das Parklabel verliehen wurde. Die Natur schätzt Dario sehr, weshalb er auch regelmässig in den Wäldern oder Bergen unterwegs ist. Gesellschaft ist ihm dabei sehr wichtig, seinen Freundeskreis möchte er nicht missen. Nichtsdestotrotz kann er sich sehr wohl vorstellen, das Val Müstair zu verlassen, denn er möchte noch viel von der Welt sehen und andere Kulturen kennenlernen. Seinen Lebensabend möchte er jedoch im Val Müstair verbringen, denn er kann sich keinen schöneren Ort vorstellen, um alt zu werden.

Dario Fallet Val Müstair

Zum Thema passend

Mehr anzeigen
Dario Fallet bei der Arbeit als Bauführer.
Foffa & Conrad SA
Mehr anzeigen
Trockenmauerbau bei Tschierv
Landschaftspflege
Mehr anzeigen
Wandern im Val Müstair mit Aussicht auf Berge und Bergsee.
Wandern im Val Müstair