Langlauf aus Leidenschaft

Curdin Bott

Curdin Bott ist langjähriger Langlauflehrer des Val Müstair
Frisch präparierte Loipen, blauer Himmel, wärmende Sonnenstrahlen – solche Bedingungen sorgen bei Curdin Bott, dem langjährigen Langlauflehrer des Val Müstair, für gute Stimmung. «Bei solch einem Prachtwetter gibt es für mich im Winter nichts Schöneres, als die mit den Langlaufskiern unterwegs zu sein», gesteht Curdin. «Als meine Töchter das Alter erreichten, um in den Langlaufsport einzusteigen, waren wir als ganze Familie stets auf den Loipen anzutreffen. Zu Beginn war ich ihr Langlauflehrer, aber mit der Zeit hatten meine Kinder ein gutes Niveau erreicht, sodass wir uns gegenseitig coachen konnten. Das war wirklich eine schöne Zeit!»
Curdin Bott und Remo Cologna im Café des Langlaufzentrums in Fuldera, welches ein beliebter Treffpunkt für Gäste und Einheimische ist.

Förderer von Cologna

Auch heute ist Curdin Bott noch als Langlauflehrer aktiv. «Meinen Tag als Langlauflehrer beginne ich meist im Langlaufzentrum Fuldera. Dort treffe ich meine Gäste und assistiere ihnen bei Bedarf beim Anpassen ihrer Mietausrüstung, welche das Sportgeschäft Aventüras vor Ort bereitstellt.» Das Langlaufzentrum ist mit seinem Café ein beliebter Treffpunkt für Gäste und Einheimische. So trifft Curdin Bott auf seinen alten Bekannten Remo Cologna. Curdin war in den frühen Tagen der Cologna-Brüder als deren erster Langlauflehrer tätig. Beim Gespräch erinnern sich die beiden an amüsante Anekdoten. «Für das erste Rennen hatte Dario noch keine Langlaufskis und so verkaufte meine Tochter Flurina ihm ihre. Diese schienen ihm gut gepasst zu haben – Dario konnte bereits im vorderen Feld mitmischen.», erzählt Curdin mit einem Lächeln.

Curdin Bott mit Langlaufschülern unterwegs auf den Loipen in Val Müstair.

Langlaufparadies vor der Haustür

Ob Skating oder Klassisch – das Langlaufzentrum ist der ideale Ausgangspunkt, um die Loipen im Tal abzulaufen. «Das war mitunter ein Grund, wieso ich mit meiner Frau Rosanna nach Fuldera ziehen wollte», gesteht Curdin mit einem Schmunzeln. Für mich ist es ein Privileg, nach dem Unterricht mit den Langlaufskis beinahe vor die Haustüre laufen zu können. Mit dem Loipenpass, welcher in der Gäste-Information oder auch online gekauft werden kann, können meine Schüler im Anschluss an den Unterricht selbstständig weiter an ihrer Technik feilen und die abwechslungsreichen 29 km Langlaufloipen entdecken.

Curdin Bott beim Langlaufen in beeindruckender Landschaft mit der Bergkulisse des Pizes Daint.

«La muntagnarda» – die Challenge für eine zukünftige Tour de Ski Etappe?

Die beeindruckende Landschaft mit der Bergkulisse vom Piz Daint im Hintergrund ist eine besonders schöne Atmosphäre, um einige Runden auf den Langlaufskiern zu drehen. Besonders in zu Beginn und am Ende der Wintersaison schätzt Curdin diese Loipe sehr, da sie relativ schneesicher ist. Sie liegt auf 2'165 m ü. M. im Skigebiet Minschuns und ist von den zehn Loipen im Val Müstair die höchstgelegenste.

Langlauf in Val Müstair

Ein weltklasse Langlauf-Event

«Als ich von der Idee gehört habe, dass diese Höhenloipe eine zukünftige Etappe der Tour de Ski im Val Müstair werden könnte, war ich begeistert! Ein solches Rennen wäre definitiv eine Herausforderung für die Athleten und sicherlich spektakulär für alle Beteiligten. Ich warte so oder so gespannt auf die nächste Tour de Ski, welche vom 1. bis 3. Januar 2021 im Val Müstair stattfinden wird.

Nach der Arbeit als Langlauflehrer verbringt Curdin Bott gerne Zeit mit seinen Enkel.

Curdin der aktive Grossvater

Zurück von der Loipe schätzt Curdin die Zeit mit seiner Familie. Seine Enkel Gianna und Nicola schauen gespannt zu, wie ihr Grossvater sorgfältig die Langlaufskis wachst. «Meine Familie und meine Grosskinder sind alles für mich und ich bin sehr dankbar, eine liebe Frau zu haben», schwärmt Curdin.

Curdin Bott verwandelt einen Holzrohling in einen schönen Gebrauchsgegenstand.

Curdin der Schreiner

Curdin liebt und schätzt das Val Müstair mit seiner intakten Natur und leistet gerne seinen Beitrag mit der Verarbeitung von nachhaltigen Ressourcen. «45 Jahre war ich als Schreiner tätig und noch immer freut es mich, wenn ich in meiner kleinen hauseigenen Werkstatt ein Holzrohling zu einem schönen Gebrauchsgegenstand formen kann.»

Curdin Bott am Drechseln mit Enkelin.

Wissen weitergeben

Enkeltochter Gianna drechselt mit Hilfe ihres Grossvaters eine Holzschale aus einem Stück Kirschbaumholz. «Besonders schön ist es, wenn ich dabei Unterstützung von meinen Enkeln erhalte und ihnen das schöne Handwerk weitergeben kann», sagt Curdin voller Stolz.

Zum Thema passend

Mehr anzeigen
Langlaufen im Val Müstair.
Langlaufen
Mehr anzeigen
Dario Cologna. Foto: Dominik Täuber.
Tour de Ski
Mehr anzeigen
Langlaufen im Val Müstair
Val Müstair Langlaufhit