Ausserschulischer Lernort

Bildung für Nachhaltige Entwicklung

Wildtierbeobachtung
Bildung und Sensibilisierung gehören zu den Kernaufgaben des Naturparks. Die Bildungsarbeit der Biosfera Val Müstair stützt sich auf die Grundsätze einer «Bildung für Nachhaltige Entwicklung» (BNE) und knüpft an den Lehrplan 21 an. So sensibilisieren wir bereits die Kleinsten für die Natur- und Kulturwerte im Val Müstair.

Erlebnisangebote für Schulklassen

Einen Schwerpunkt der Bildungsarbeit des Naturparks bilden die Erlebnisangebote für Schulklassen. Diese vermitteln Wissen in den drei Dimensionen der Nachhaltigkeit – Ökologie, Ökonomie sowie Kultur und Gesellschaft. Die Lernenden setzen sich mit unterschiedlichen Lebenswelten und Wertvorstellungen auseinander und reflektieren die eigenen Denkweisen. Dabei wird der Bogen vom lokal Erlebbaren bis hin zu globalen Zusammenhängen gespannt. Das Angebot ist zugeschnitten auf die Sekundarstufe I (entspricht dem Zyklus 3 im Lehrplan 21). Ausgewiesene Angebote eignen sich auch für die Primarstufe.

Mehr anzeigen
Minieras

Speziell für Schulklassen Erlebnistage

Unsere Erlebnisangebote werden von einem ausgebildeten Guide begleitet, die SchülerInnen werden jedoch selber aktiv.

Mehr erfahren

Zusammenarbeit mit der Schule Val Müstair

Mit der Schule Val Müstair pflegt der Naturpark eine enge Zusammenarbeit. Gemeinsame Projekte zu Parkthemen fördern die Wertschätzung für die natürlichen und kulturellen Werte des gesamten Tals. Während einem dieser Projekte – vielmehr einer Projektwoche – wurde den SchülerInnen die Bedeutung von Trockensteinmauern für die Kulturlandschaft vermittelt. Der Naturpark setzt sich für Erhalt und Aufwertung von Trockenmauern ein, weil diese ein wertvolles Kulturgut darstellen.

Ein weiteres Beispiel ist das Bildungsangebot «Food for Future», welches gemeinsam mit den Bündner Pärken entwickelt wurde, um für regionale Produkte und deren Wertschöpfung zu sensibilisieren. Bei der Pilotdurchführung haben sich zwei Klassen der Schule Val Müstair während vier Lektionen und einem Exkursionstag intensiv mit dem Produktekreislauf des Berggetreides auseinandergesetzt und sich Gedanken über eine faire Ernährung und was jeder dazu beitragen kann gemacht.

Freizeitangebote für Kinder

Seit Frühjahr 2021 entdecken die 7- bis 12-jährigen Kinder aus dem Val Müstair mit der Kinder- und Jugendgruppe «Biosfera buonderfuts» den Naturpark. An rund sechs Anlässen zwischen April und Oktober wird gemeinsam die Natur erforscht, Kulturgut entdeckt und gespielt. Im Vordergrund steht die Freude gemeinsam etwas zu erleben und Neues kennenzulernen.

Mehr anzeigen
Kinder- und Jugendgruppe

Spielend lernen Kinder- & Jugendgruppe

Werde auch du Teil der «Biosfera buonderfuts» und entdecke gemeinsam mit anderen Kindern und Jugendlichen aus dem Val Müstair den Naturpark.

Mehr erfahren

Weiterbildung und Sensibilisierung

Unsere bestens ausgebildeten Guides sind die Visitenkarten des Naturparks. Sie vermitteln Gästen und Schulklassen die Besonderheiten des Val Müstair auf zahlreichen Exkursionen und Erlebnisangeboten. Der Naturpark bietet regelmässig fachliche, methodische und inhaltliche Weiterbildungen für Leitungspersonen an.

Um die breite Öffentlichkeit über Themen der Nachhaltigkeit zu informieren und sensibilisieren, werden unterschiedliche Aktionen zu aktuellen Themen durchgeführt. Dies können Printprodukte, Vorträge, Ausstellungen und vieles mehr sein. So schaffen wir Bewusstsein und legen den Grundstein für weitere Lernprozesse.

Bildung für Nachhaltige Entwicklung
Bildung für Nachhaltige Entwicklung
Bildung für Nachhaltige Entwicklung
Mehr anzeigen

Landschaftsinterpretation

Für Weiterbildungen, wie den Zertifikatskurs in Kultur- und Landschaftsinterpretation, kommen Teilnehmende aus der ganzen Schweiz und sogar aus Deutschland ins Val Müstair.

Mehr anzeigen
Mehr anzeigen

Üben, üben, üben

Dabei wurde in zahlreichen Übungen vermittelt, wie Führungen für Einheimische und Gäste zum Erlebnis werden können.

Mehr anzeigen

Ausstellung Wiesenbrüter

Die anschauliche Wanderausstellung über wiesenbrütende Vögel lockte zahlreiche BesucherInnen, insbesondere Vogelliebhaber ins Chastè da cultura.